Quedlinburg
UNESCO-Weltkulturerbe

 

Kulturdenkmal: ein Kleinod der Fachwerkarchitektur mit den aus dem 15.-18. Jh. stammenden Baudenkmälern
Unesco-Ernennung: 1994
Es ist das Flair des Romantischen, das in Städten mit historisch gewachsener Bausubstanz die Besucher fasziniert. In Quedlinburg, dessen Altstadt mit ihren Handwerker- und Bürgerhäusern ein einmaliges Ensemble deutscher Städtebaukunst mit rund 1200 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten bildet. Überragt wird die Stadt vom Schloss auf dem Burgberg und der Kirche des ehemaligen Frauenstiftes St. Servatius, einer romanischen Basilika.

   

 
  Wenn Ihr die Bilder größer sehen möchtet, bitte auf die Bilder doppelklicken!    
 

 
         
   
         
   
         
      weitere Bilder -->>  
  Home  Mongolei  Halle (Saale)  Fotografie  Hobby & Co  Harztipps   Kochen im Netz  Was blüht denn da?